Die Olympia-Bikes von Nino Schurter und Thomas Frischknecht sind zwei von zahlreichen Highlights in der Präsentation. Das Ortsmuseum Meilen lädt gemeinsam mit dem lokalen Veloclub zu einer Ausstellung «Rund ums Velo» ein.




Von 1890 bis 2008
Bereits wenige Monate nach dem medaillengekrönten Einsatz in Peking kommt das Bike von Nino Schurter zu musealen Ehren. Das Scott, auf dem der Schweizer Mountainbiker im diesjährigen olympischen Wettkampf den dritten Rang erzielte, ist seit diesem Wochenende Teil der Ausstellung am Zürichsee. Es ist das jüngste Bike in einer Ausstellung, die über hundert Jahre Velotechnik umfasst und mehrheitlich aus der Sammlung Remo Peter stammt. Schurters Bike ist aber nicht das einzige mit olympischer Vergangenheit in der Ausstellung: Gesellschaft erhält es vom Ritchey, mit dem Thomas Frischknecht vor acht Jahren den Wettkampf in Sidney bestritt.


Radsport, Weltreisen & Rahmenbau
«Rund ums Velo» zeigt getreu dem Namen auch andere Aspekte der Velokultur. Der örtliche Veloclub öffnet seine Archive und blickt zurück auf sportliche Erfolge von Vereinsmitgliedern und Rennen, die vor Ort veranstaltet wurden, wie zum Beispiel das traditionelle internationale Radquer und die Cross Country-Schweizermeisterschaft vor zehn Jahren. Ein Raum der Ausstellung befasst sich mit der Dopingfrage und eine Diashow vermittelt Reiseeindrücke, wie sie nur im Velosattel erlebt werden können.
Abgerundet wird die Ausstellung mit einem Blick hinter die Werkstatttüre des Zürcher Rahmenbauers Stolz, der bis heute in liebevoller Handarbeit Stahlrahmen lötet. Die Ausstellung im Ortsmuseum Meilen dauert noch bis am 21. Dezember 2008 und ist jeweils übers Wochenende geöffnet. Ein Situationsplan und die genauen Öffnungszeiten der Ausstellung finden sich auf der Homepage des Museums.

Öffnungszeiten der Ausstellung: