Ein Rahmen Nach Mass Mit Tiefdurchstieg Wird Gebaut

Velo 2 entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Ein Velorahmen für ein Muli ( nach Mass ) wird gebaut. Mit unserem eigenen Rahmenbau können wir ein Velo bauen, welches optimal auf die Wünsche des Kunden / der Kundin abgestimmt ist und viele Jahre Freude am Fahrradfahren garantieren wird.

Zeichnung für ein Muli ist erstellt und die Rohre sind ausgewählt Zeichnung für ein Muli ist erstellt und die Rohre sind ausgewählt Bestandteile für Velorahmen Bestandteile für Velorahmen

nach dem Erstellen der Zeichnung werden die Rahmenrohre, das Tretlagergehäuse und die Ausfallenden ausgewählt.

Jetzt müssen alle Rohre auf die richtige Länge und passend im Winkel und zu den anderen Rahmenrohren gesägt und gefräst werden. Hier im Film wird eben die Verstärkungshülse auf der Fräsmaschine bearbeitet. Bei unseren Velos nach Mass wird individuell für jedes Velo eine Zeichnung erstellt und die Rahmenrohre gemäss der Zeichnung bearbeitet.

Hier sind die Rahmenrohre fertig zugefräst und auf der Zeichnung ausgelegt

Der Lichtkabeltunnel Wird In Das Unterrohr Eingebaut

Velo 2 entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Vor dem Zusammenbau und löten des Hauptrahmendreiecks werden noch andere Details vorbereitet und ausgeführt, z.B. dem Einlegen des Kabeltunnels für die Rücklichtverkabelung, damit diese soweit möglich geschützt innerhalb des Rahmens verläuft.

Der Lichtkabeltunnel wird im Unterrohr eingelegt Der Lichtkabeltunnel wird im Unterrohr eingelegt Der Lichtkabeltunnel wird im Unterrohr eingelegt

Im Unterrohr wird auf der Unterseite unterhalb des Steuerrohres ein Loch gebohrt und schräg ausgeschliffen.
hier wird der Kabeltunnel, ein Messingröhrchen eingelegt und mit einer Abdeckung versehen
dies wird zusammen mit Silberlot eingelötet

Der Lichtkabeltunnel wird im Unterrohr eingelegt

für diesen Velorahmen, kann aufgrund der Rahmenrohrdimensionen der Lichtkabeltunnel oberhalb des Tretlagergehäuses durchgeführt werden, und die Lichtkabel treten dann zwischen den Kettenstreben aus dem Rahmen.

Der Lichtkabeltunnel wird im Unterrohr eingelegt Der Lichtkabeltunnel wird im Unterrohr eingelegt

Hier kann allerdings das untere Ende des Kabeltunnels erst nach dem Löten der Rahmenrohre fertig gestellt werden, da der Tunnel auch durch das Sattelrohr geführt wird.

 

Der Rahmen Wird GelöTet

Velo 2 entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Wenn alle Einzelteile für den Rahmen vorbereitet sind, d.h. alles aufeinander eingepasst, die Lötflächen sauber verputzt sind, so werden als erstes die Rahmenrohre für das Hauptrahmendreick auf der Lötvorrichtung aufgespannt.
Ist alles richtig nach Zeichnung eingerichtet, so werden die Rohre gelötet.

Herstellung eines Rahmens nach Mass Herstellung eines Rahmens nach Mass

Die Löverbindungen werden anschliessend verputzt und schön ausgeschliffen. Das Rahmendreieck wird wieder auf die Lötvorrichtung aufgespannt - jetzt wird der Hinterbau eingepasst - zuerst die Kettenstreben zwischen Tretlagergehäuse und Ausfallenden, danach die Sattelstreben.

Herstellung eines Rahmens nach Mass

Ist alles eingerichtet, wird der Hinterbau gelötet. Nach dem Abkühlen der Lötstellen, wird der Rahmen aus der Lötvorrichtung ausgespannt und anhand der Zeichnung wird der Rahmen kontrolliert.

Jetzt ist der Rahmen im Grossen Ganzen fertig - noch muss alles schön verputzt werden, und anschliessend folgt noch das Anbringen der Kleinteile wie Kabelzuganschläge, Bremsadapter, Bidonösen usw.

 

Der Rahmen Wird Fertig BestüCkt Mit Den AnlöTteilen

Velo 2 entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Nachdem der Hauptrahmen fertig erstellt ist, braucht es noch einige weitere Teile und diverse meist kleine Arbeitsschritte, bis der Rahmen komplett fertig ist.

Als erstes werden die Ketten- und Sattelstreben-Stege eingelötet. Ein Rohrstück wird genau in die zulaufende Form der Ketten- und Sattelstreben eingepasst. Danach folgen die Ständerplatte und die Scheibenbremsaufnahme am Hinterbau.

Der Sattelstrebensteg wird eingepasst, gefräst und geschliffen und verputzt und eingelötet Der Sattelstrebensteg wird eingepasst, gefräst und geschliffen und verputzt und eingelötet Sattelstreben- und Kettenstrebenstege sind eingelötet Der Discadapter wird eingepasst - hier wird am fertigen Velo die Scheibenbremse montiert Der Discadapter wird eingepasst - hier wird am fertigen Velo die Scheibenbremse montiert

Anschliessend wird die Sattelklemmung angelötet, und für die Klemmung ein Schlitz eingefräst. Vor dem Anbringen der weiteren Anlötteile wird der Rahmen auf der Richtplatte gerichtet. Die richtige Position von Oesen für den Gepäckträger wird mit dem Testeinbau eines Rades und einer Bremse ermittelt.

Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge

Die richtige Position für die Anlötteile für Brems- und Schaltkabelzüge wird ermittelt. Dies und die Bidonösen sind die letzten Teile, die noch angelötet werden. Anschliessend wird der Steuerlagersitz am Steuerrohr ausgefräst. Jetzt ist der Rahmen fertig - es wird nochmals anhand der Zeichnung alles kontrolliert und für die Reinigung vom Flussmittel für das Löten wird der Rahmen kurz in ein Säurebad gelegt und anschliessend gewässert und eingeölt.

Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge Anlötteile anbringen für Brems- und Schaltzüge Schlusskontrolle des Rahmens Gabelbau

Der Rahmen ist somit fertig und als nächstes wir eine passende Gabel dazu gefertigt

EHBE - European Handmade Bicycles Expo

Allgemein Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

In Schwäbisch Gmünd haben sich die Hersteller von Velorahmen und Zubehör aus Europa getroffen, um ihre Produkte und Spezialitäten vorzustellen. Die individuellen Fahrrad- und Fahrradrahmenbauer konnten sich hier kennenlernen und auch dem interessierten Publikum ihre Produkte und Arbeitsweisen vorstellen - dass dies alles mal konkret greifbar war, vieles kennt man sonst ja nur aus den Internet-Seiten der diversen Betriebe.

Unser Stand an der EHBE

Die Aussteller setzten sich aus Rahmenbauern diverser Richtungen zusammen, für Rennräder, Alltagsräder und Tourenräder und weitere Besonderheiten - kleine und grosse Anbieter - solche die erst wenige Jahre Velorahmen bauen, andere, die seit Jahrzehnten dabei sind.

unser Stand an der EHBE

An der Messe vom 8. bis 10 Mai 2009 konnten die Hersteller im Detail zeigen, welches ihre Spezialitäten sind, Ihre Arbeitsweisen und Philosophien vorstellen, und aufzeigen, in welchen Bereichen an neuen Lösungen gearbeitet wird.

Weitere Bilder im Album oder über diesen Link hier - Bilder der EHBE:

>> E H B E Website

für Ihr neues Velo, gebaut für Ihre individuellen Bedürfnisse - vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Besprechung.

Tel. +41 (0)44 362 92 90

Rund Um's Velo - Ausstellung In Meilen

Allgemein Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Die Olympia-Bikes von Nino Schurter und Thomas Frischknecht sind zwei von zahlreichen Highlights in der Präsentation. Das Ortsmuseum Meilen lädt gemeinsam mit dem lokalen Veloclub zu einer Ausstellung «Rund ums Velo» ein.




Von 1890 bis 2008
Bereits wenige Monate nach dem medaillengekrönten Einsatz in Peking kommt das Bike von Nino Schurter zu musealen Ehren. Das Scott, auf dem der Schweizer Mountainbiker im diesjährigen olympischen Wettkampf den dritten Rang erzielte, ist seit diesem Wochenende Teil der Ausstellung am Zürichsee. Es ist das jüngste Bike in einer Ausstellung, die über hundert Jahre Velotechnik umfasst und mehrheitlich aus der Sammlung Remo Peter stammt. Schurters Bike ist aber nicht das einzige mit olympischer Vergangenheit in der Ausstellung: Gesellschaft erhält es vom Ritchey, mit dem Thomas Frischknecht vor acht Jahren den Wettkampf in Sidney bestritt.


Radsport, Weltreisen & Rahmenbau
«Rund ums Velo» zeigt getreu dem Namen auch andere Aspekte der Velokultur. Der örtliche Veloclub öffnet seine Archive und blickt zurück auf sportliche Erfolge von Vereinsmitgliedern und Rennen, die vor Ort veranstaltet wurden, wie zum Beispiel das traditionelle internationale Radquer und die Cross Country-Schweizermeisterschaft vor zehn Jahren. Ein Raum der Ausstellung befasst sich mit der Dopingfrage und eine Diashow vermittelt Reiseeindrücke, wie sie nur im Velosattel erlebt werden können.
Abgerundet wird die Ausstellung mit einem Blick hinter die Werkstatttüre des Zürcher Rahmenbauers Stolz, der bis heute in liebevoller Handarbeit Stahlrahmen lötet. Die Ausstellung im Ortsmuseum Meilen dauert noch bis am 21. Dezember 2008 und ist jeweils übers Wochenende geöffnet. Ein Situationsplan und die genauen Öffnungszeiten der Ausstellung finden sich auf der Homepage des Museums.

Öffnungszeiten der Ausstellung:



Premiere Reisefilm Zentralasien : Usbekistan, Tadjikistan Und Kirgistan

Allgemein Trackbacks (0) Artikel kommentieren   
Am kommenden Sonntag, 9. November um 11 Uhr lädt Martin Brunner zum Bericht über seine Veloreise auf einem 'Yak' von Fahrradbau Stolz durch Zentralasien ein. Seine Tour führte ihn durch so wohlklingende Orte und Regionen wie Taschkent, Samarkand, Osch und den Pamir-Highway. Anders als viele andere Weltenbummler hat Martin aber keine Diashow vorbereitet, sondern unterwegs in Usbekistan Tadjikistan und Kirgistan einen Film gedreht.

Martin Brunner, unterwegs in den kirgisischen Bergen
Die bildstarke Reisedokumentation mit dem Titel "Wenn Kubaki kommt" feiert am kommenden Wochenende im Filmpodium an der Nüschelerstrasse 11 in Zürich seine Premiere. Ein Vorgeschmack darauf bietet der Trailer, den ihr bei Youtube findet:

Martin Brunner auf seiner Reise durch Zentralasien, hier in Samarkand, in Usbekistan Martin Brunner, unterwegs in den kirgisischen Bergen
Weitere Fotos, Bericht, Routenkarte usw. auf seiner Reiseberichts-Website:

Andy's Pocketbike

Allgemein Trackbacks (0) Artikel kommentieren   
Wieso ein Twentyniner, wenn's auch ein Nineteener tut ! Nach diversen erfogreichen 24" Bike-Projekten war die Zeit für unseren Löter Andy reif, etwas komplett neues anzugehen. Schon länger hatte sich in seinen zuweilen abgefreakten "Hirnwindungen" eine Idee von einem Pocket-Bike festgesetzt. Ein Bike mit superkompakten Abmessungen, Ideal für Transport und Reise. Und mit so wenig Einschränkungen wie möglich im Fahrverhalten. Zu erst machte er sich Gedanken über die ideale Radgrösse, zu gross war nicht klug in Bezug auf das Packmass und zu klein würde sich im Gelände negativ auswirken, da ein kleineres Rad in jedes Loch fällt.


Also entschied er sich für 19" (ETRTO 387mm) Trialräder und Reifen. Diese haben den Vorteil, sehr grossvolumig (19"x2,6") erhältlich zu sein, was ihm erlaubt, mit knapp einem Bar Luftdruck zu fahren ohne einen Durchschlag zu riskieren. So ist der Rollwiderstand etwas höher, dafür wird man mit hohem Komfort und einer gewaltigen Traktion entschädigt.Dank den kleinen Rädern war es Andy möglich, den Hinterbau um 50 mm kürzer zu bauen als bei einem üblichen Bike was sich zusätzlich positiv auf Packmass, Traktion und Wendigkeit auswirkte.


Vorne wählte er eine Federgabel mit 140mm Federweg um den Komfort nochmals zu optimieren und um eine angenehmere Sitzposition zu erhalten. Dank des kleinen Vorderrades ist die Distanz zwischen Boden und dem Steuerrohr kleiner, so kann der Lenker bei einem kurzen Steuerohr tiefer montiert werden oder eine Federgabel mit sehr viel Federweg ohne Beeinträchtigung der Lenkerhöhe eingebaut werden.Das Pocket-Bike ist von den Abmessungen her gut 200-250mm kürzer als ein übliches Bike, was sich bei eingeschränkten Platzverhältnissen sehr positiv bemerkbar macht. Weitere Stärken liegen in der extremen Stabilität der Räder, welche nahezu nicht kaputt zu kriegen sind. Auch ein Vorteil der kleinen Räder sind die Uebersetzungsbedingten leichten Gänge bergauf und die brachiale Bremswirkung infolge des besseren Hebelverhältnisses Raddurchmesser zu Scheibenbremsdurchmesser.


Der Rahmen ist ebenfalls auf Stabilität getrimmt. Unkonifizierte Rohre von Reynolds mit einer durchgehenden Wandstärke von 1mm sorgen zusammen mit den grossen Durchmessern für höchste Steifigkeit des Rahmens. Zusätzlich hat Andy an den stark beanspruchten Stellen Gusset's (Verstärkungsbleche) angelötet. Die schlagfeste Pulverbeschichtung rundet das Gesamtbild bestens ab. Mehr Bilder von seiner Biketour durch die Alpen sieht man in Album.

Stolz Velos Von 1986

Allgemein Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Diese Velos habe ich 1986 im Auftrag eines Ehepaars von Hand nach Mass gebaut. Die Rahmen und Gabeln sind aus Reynolds 531 ST nach den Wünschen der Kunden gelötet, die Ausfallenden verchromt und der Rest in einer Nasslackierung beschichtet. Es ist super, ich welchem Zustand sich diese zwei Touren-Räder befinden. Nahezu nichts wurde oder musste ersetzt werden.


Die meisten Komponenten an diesen zwei Velos waren und sind etwas vom feinsten das es je gab. Klar gibt es heute bessere Bremssysteme, zu ihrer Zeit war diese Weinmann-Mittelzug-Bremse aber unschlagbar einfach, leicht und für den Kunden ohne Schwierigkeiten reparierbar.Ihre Bremsleistung lag deutlich über der dannzumal klassischen seitenzug-Bremse. Am blauen Rad wurde im laufe der zeit irgendwann mal der Bremsgriff durch ein neueres Modell ersetzt.


Die Naben, das Tretlager, die Kurbelgarnitur und der Steuersatz sind von EDCO, der dannzumal besten Komponeneten-Schmiede Europas. EDCO war in Couvet im Jura zu Hause und poduzierte seit über 100 Jahren Velo-Komponenten. Die Leichtlauf-Eigenschaften der Competition-Naben wurde nur noch von Mavic mit ihrer 550 er Nabe erreicht.


Es ist phänomenal, in welchem Zustand sich diese zwei Räder befinden und ich hoffe, das noch einige der von mir dannzumal gemachten Velos in diesem Zustand auf ihrer Reise durch den Alltag sind. Es ist befriedigend, nach dieser langen Zeit immer noch Velos zu bauen und zu sehen, wie unsere Produkte ihre Besitzer für lange Zeit durch das Leben begleiten.

GepäCkträGer Nach Mass

Allgemein Trackbacks (0) Kommentare (4)   

Neue Gepäckträger für Harry's Bike.

Harry hat sich schon lange Gepäckträger gewünscht, welche zu seinem von uns für ihn nach Mass gebautem Bike wirklich passen. Er hatte klare Wünsche und Vortsellungen , wie diese aussehen sollten. Zusammen haben wir dann diese Ideen auf Papier umgesetzt und anschliessend optimiert. Als Material kam für uns beide nur rostfreier Stahl in Frage, das Design sollte sich an den Gepäckträgern der Randonneur-Velos aus dem Frankreich der 40er bis 50er Jahre des letzten Jahrhunderts orientieren.
Gepäckträger in unserer Werkstatt hergestellt - aus 100% rostfreien Teilen - Tourenträger, Low- und Highrider, auch nach Mass - alles Inox
Die ersten Rohre sind gebogen und teilweise schon zugeschnitten, aber noch nicht fertig gebogen. Anhand der Detailpläne lässt sich alles bestens kontrollieren. Mit den extra für uns produzierten 1.4301 Rohren in den von uns gewünschten Wandstärken lassen sich sehr schöne und langlebige Träger herstellen.
Gepäckträger in unserer Werkstatt hergestellt - aus 100% rostfreien Teilen - Tourenträger, Low- und Highrider, auch nach Mass - alles Inox
Der Obere Bogen des Vorderrad-Trägers wird nochmals gemacht, da uns die Form des ersten nicht gefiel. Mit dem Gressel-Rohrbieger kann man einfach, präzise und schnell arbeiten.
Gepäckträger in unserer Werkstatt hergestellt - aus 100% rostfreien Teilen - Tourenträger, Low- und Highrider, auch nach Mass - alles Inox
Der vordere Träger wird probehalber auf die Gabel montiert, damit wir kontrollieren können, ob er uns nun besser gefällt. So ist auch die Kontrolle gegeben, dass keine Fehler in der Konstruktion nachher den Gebrauch einschränken. Gepäckträger in unserer Werkstatt hergestellt - aus 100% rostfreien Teilen - Tourenträger, Low- und Highrider, auch nach Mass - alles Inox
Beim löten von 1.4301 rostfreien Rohren arbeiten wir nur mit Silberlot, welches Dank seiner tiefen Verarbeitungstemparatur und seinen hervorragenden Qualitäten in der Verbindung von rostfreien Rohren ein Optimum bietet.
Gepäckträger in unserer Werkstatt hergestellt - aus 100% rostfreien Teilen - Tourenträger, Low- und Highrider, auch nach Mass - alles Inox
Der polierte hintere Träger ist auf das Bike von Harry montiert und von ihm begutachtet und für gut befunden.
Gepäckträger in unserer Werkstatt hergestellt - aus 100% rostfreien Teilen - Tourenträger, Low- und Highrider, auch nach Mass - alles Inox
Beide Träger sind montiert und passen mit ihrer gebogenen Form bestens zum bulligen Schwalbe-Reifen und zu den Schutzblechen. Träger mit einer geraden Auflagefläche über dem Rad hätten die geschwungene Linie des bis anhin äusserst schönen Bikes gebrochen.

>> Bilder und Infos unserer Gepäckträger, die wir Seriemässig aus 100% rostfreiem Stahl in unserer Werkstatt herstellen

Radiobeitrag Im Regionaljournal

Medien Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Handgefertigte Velos von Fahrradbau Stolz.

Letzte Woche wurde ein Beitrag über unsere Velos im Regionaljournal Zürich-Schaffhausen von DRS1 gesendet.
Ich erzähle, weshalb ich angefangen habe, selber Velos zu bauen - und zwar solche, die auch für anspruchsvolle Fahrten geeignet sind.
Was ist unser Vorgehen, wenn ein Kunde / eine Kundin sich für ein neues Velo interessiert. Die wichtigsten Schritte bei der Herstellung eines handgemachten Velos.

Robert Stolz

>> Podcast zum anhören auf der DRS1 Website:
hier: 'Hören ( Beitrag ) beim rot-weissen Punkt anklicken:

Wegweiser Zu Unserer Werkstatt

Allgemein Trackbacks (0) Kommentare (1)   

seit kurzem ist dieser Wegweiser installiert.
das ergibt den Eindruck - wir sind zur Grossfirma gewachsen - was jedoch nicht stimmt.
Wir werden weiterhin im überschaubaren Team die Rahmen individuell herstellen und die Velos einzeln nach Kundenwunsch montieren



Übersichtsbild >> Wegweiser zur Werkstatt :
so werden uns die Anlieferer, die Rahmenrohre und Gepäckträgerrohre zur Werkstatt bringen besser finden.




Ein Velo Entsteht - Teil 1 - Die Beratung Des Kunden/Der Kundin Und Die Ausmessung Der RahmengröSse

Ein Velo entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Du möchtest ein neues Velo oder Bike ? Für eine umfassende Beratung und Auswahl benötigen wir zusammen etwa 1,5 Stunden - so ist es am besten, wenn Du für eine Beratung telefonisch bei uns einen Termin vereinbarst ( Tel. 044 - 362 92 90 ).

im Beratungsgespräch erzählst Du uns, wozu Du Dein Velo brauchen möchtest : z.B. für Biketouren, für den Alltag, für eine mehrmonatige Reise um die Welt, für schnelle Strassenfahrten, für den Arbeitsweg, und ob Du überwiegend auf geteerten Strassen oder eher auf Bergwegen unterwegs sein willst. Soll das neue Velo für verschiedene Einsatzzwecke geeignet sein oder ganz spezifisch für eine Anforderung optimal aufgebaut sein?
So können wir Dich beraten, welche Rahmenform, Radgrösse und Sitzposition geeignet wären, und mittels des Rahmenausmessgerätes können wir die exakte Rahmengrösse ausmessen - abhängig vom Einsatzzweck, Lenkerart, Sitzposition und weiteren individuellen Vorlieben.

Bei der Besprechung für ein neues Velo sitzt/'fährt' der Kunde auf dem Rahmenmessgerät, hier kann man die Sitz- und Halteposition solange verstellen, bis sich der Kunde wohl fühlt und eine Position hat, die seinem Fahrstil entspricht.

Zum Rahmen gehört auch die Auswahl der Rahmenfarbe und die Farbe der Komponenten, welche zumeist in silber oder schwarz erhältlich sind. Soll das Velo möglichst unauffällig erscheinen, oder willst Du ein Velo, das sich auch optisch aus der Masse der Velos abhebt ? 

weiteres folgt im Teil 2 ( Auswahl der weiteren Komponenten )

 -> hier Infos zu Adresse, Ladenöffnungszeiten, usw. 

 


Ein Velo Entsteht - Teil 2 - Auswahl Der Komponenten - Erstellen Einer Offerte

Ein Velo entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Im 1. Teil wurde die Rahmengrösse, Rahmenform, Dimensionen der Rohre usw. bestimmt.

Der nächste Schritt ist die Auswahl der Komponenten - dies ist wiederum abhängig von den vorgesehenen Verwendungen und der Intensität, sowie von individuellen Vorlieben des Kunden/der Kundin.

Bremsgriffe in diversen Ausführungen und für unterschiedliche Systeme stehen zur Auswahl. Komponenten zur Auswahl an Dein neues Velo Lenker und Hörnchen zur Auswahl

Eine wichtige Entscheidung ist der Antrieb, soll dies als Kettenschaltung oder als Nabenschaltung ausgeführt sein - jedes System hat seine Vorteile. Die 14-Gang Rohloff Nabenschaltung ist einfach und komfortabel zu bedienen, kann auch im Stand geschaltet werden und benötigt sehr wenig Wartung für eine lange Lebensdauer.

Komfort ist nicht nur eine Thema beim Schalten, sondern alg. beim Fahren: Soll das Fahrrad mit einer Federgabel und/oder mit einer Federsattelstütze ausgerüstet sein ? Auch hier stehen verschiedene Produkte zur Auswahl.

Weiter werden wir alle Komponenten besprechen und festlegen: Lenker und Griffe, Sattel, Bremssystem, die Bedienelemente wie Brems- und Schalthebel, usw. - jedes Detail kann nach Wunsch ausgesucht werden.

Für unsere Velos fertigen wir selbstverständlich auch die Räder selber an - wir werden die Speichen in unserer Werkstatt von Hand in Nabe und Felge einziehen, das Rad fertig stellen, zentrieren. Somit können wir Räder mit allen erdenklichen Naben / Felgen / Speichen zusammenbauen.

Felgen in verschiedenen Grössen, silber oder schwarz, für Disc oder nicht, für 32 oder 36 Speichen, für diverse Anwendungen sind wählbar Komponenten zur Auswahl an Dein neues Velo Komponenten zur Auswahl an Dein neues Velo

Soll das Velo eine fest installierte Beleuchtungsanlage haben ? Auf unserem Test-Tableau können alle Scheinwerfer und Rücklichter, gespiesen von einem Nabendynamorad verglichen und ausgewählt werden.

Für den Gepäcktransport auf Reisen, im Alltag oder auf Biketouren stehen unsere STOLZ Gepäckträger aus eigener Fabrikation oder auch andere Produkte zur Auswahl.

Wenn dies alles besprochen und ausgesucht ist, können wir Dir eine Offerte erstellen, welche die Auflistung der Komponenten und den Gesamt-Preis beinhaltet, und 6 Monate gültig ist.

Gemäss dieser Offerte kannst Du das Velo bei uns bestellen und wir werden Dein neues Velo in unsere Produktionsplanung aufnehmen.

Ein Velo Entsteht - Teil 3 - Rahmen Zeichnen, Rahmenrohrsatz Vorbereiten

Ein Velo entsteht Trackbacks (0) Artikel kommentieren   

Rahmenzeichnung erstellen im Massstab 1 : 1

Hast Du Dein Velo bei uns bestellt ( nach Besprechung und Offertstellung ), so wird als nächstes der Rahmen gezeichnet, aufgrund der Masse ( Längen und Winkel ), welche mit dem Rahmen-Ausmessgerät ermittelt wurden. Wichtige Grössen sind dabei z.B. die Distanz von Tretlagerachse zum Sattel, vom Sattel zum Lenker, Höhenunterschied vom Sattel zum Lenker, die Winkel von Steuerrohr und Sattelrohr. All diese Masse sind abhängig von Körpergrösse und Proportionen des Fahrers / der Fahrerin, sowie dem gewünschten Fahrstil auf dem Velo.

Wenn das Velo bestellt ist, wird anhand der Offert-Daten und der bei der Besprechung erstellten Rahmen-Spezifikation eine Zeichnung 1:1 für den Rahmen erstellt.

Für die Zeichnung sind bereits die Dimensionen der Rohre definiert, das Tretlagergehäuse ( ob für einen Excenter für Rohloffschaltung), und ob der Rahmen für eine Federgabel ausgelegt sein soll, auch wenn allenfalls für den jetzigen Verwendungszweck noch keine Federgabel vorgesehen ist.

Rahmenrohre und Teile auswählen und bereitstellen

Ist die Zeichnung erstellt, werden die Rahmenrohre anhand der Spezifikation zusammengestellt : Qualität der Rohre, z.B. Reynolds 725, mit dem spezifizierten Durchmesser und in der richtigen Länge. Ausser den Hauptrahmenrohren ( Steuerrohr, Oberrohr, Sattelrohr, Unterrohr ) gehören auch die Kettenstreben, die Sattelstreben, sowie das Tretlagergehäuse und die Ausfallenden dazu. Bei einfach und doppelt konifizierten Rohren, also solchen, die unterschiedliche Wandstärken an den Enden haben, so muss hier darauf geachtet werden, welche Seite, z.B. beim Sattelrohr oben ist, und wo das Rohr in der Länge angepasst werden kann. bei gemufften Rahmen auch die Muffen, dieser Rahmen hier wird muffenlos gelötet. Wird auch eine Gabel angefertigt, gehören auch die ensprechenden Teile ausgewählt.

Ist die Zeichnung erstellt, werden die Rahmenrohre anhand der Spezifikation zusammengestellt : Qualtität der Rohre, z.B. Reynolds 725, mit dem spezifizierten Durchmesser und in der richtigen Länge.Ausser den Hauptrahmenrohren ( Steuerrohr, Oberrohr, Sattelrohr, Unterrohr ) gehören auch die Kettenstreben, die Sattelstreben, sowie das Tretlagergehäuse und die Ausfallenden dazu. bei gemufften Rahmen auch die Muffen, dieser Rahmen hier wird muffenlos gelötet.  Wird auch eine Gabel angefertigt, gehören auch die ensprechenden Teile ausgewählt.

Erste Arbeitsschritte sind Löcher bohren in Tretlagergehäuse und Steuerrohr, an den nach Zeichnung vorgegebenen Verbindungsstellen zu den anderen Rahmenrohren, da die Rohre innen zueinander Öffnungen haben müssen. Nach allen mechanischen Bearbeitungen müssen die Bearbeitungsstellen anschliessend sauber geschliffen und verputzt werden - dass die Rohre und anderen Teile anschliessend sauber aufeinander passen und dass man sich nicht daran verletzt, wenn es scharfe Kanten und vorstehende Brauen hat.

das weitere Vorgehen, die Rahmenrohre bearbeiten, folgt im 4. Teil

weiteres auf unserer Website : www.fahrradbaustolz.ch/