Seit einiger Zeit ist in unserer Werkstatt ein Randonneur am entstehen. Im Auftrag eines Kunden bauen wir ein Fahrrad im Stile der französischen Rahmenbauer aus der Mitte des letzten Jahrhundert's. Das Ziel ist, ein fahrbares, in der Optik den Velo's von Alex Singer und Renè Herse nachempfundenes Traumstück zu bauen. Der Besitzer beabsichtigt, das Velo dann im Alltag oder auch auf Touren zu gebrauchen. Die Komponenten hat er die meisten über das Internet als New Old Stock oder in kaum gebrauchten Zustand zusammengesucht und mit Teilen aus meinem Lager ergänzt (Ja, ich habe doch tatsächlich noch ungebrauchte 650B Felgen  und TA Ritzel aus den 80'iger Jahren an Lager).

Als Rohsatz wurde ein 531 von Reynolds gewählt. Auch von diesem habe ich noch ca 60 Sätze Originalverpackt aus den 70'iger Jahren an Lager, gekauft vonFredy Rüegg.

Dieser Muffensatz wurde ausgewählt, aber viele Details geändert. Die Stege (Finnen) wurden entfernt, die Sitzstrebenaufnahmen an der Oberrohrmuffe wurden verschlossen und weggetrennt...

...sodass die Streben nun die Muffe umfassen können.Den Bremsgegenhalter haben wir passend zu den restlichen Elementen spezielll für diesen Rahmen entworfen und gebaut.

 So sieht das Ganze weniger verspielt, dafür dezenter und edler aus.

Der hintere Schaltzug wurde vom Unterrohr bis zur Kettenstrebe innenverlegt, und die Optik des Austritts den Muffen angeglichen. Umwerfer wie auch Wechsler werden von einem Schalthebel am Unterrohr rechts angesteuert wobei die 2 Kabel gleich nach dem Schalter in zwei in das Unterrohr verlegte Messing-Tunnels verschwinden. Den Ausgang der Hülle für den Wechsler hat Stefan im Stil der Muffen von Hand gefeilt.

Weiteres über den Randonneur gibt es später hier!